SCHLIESSEN

Suche

Studienbände

Die folgenden Studienbände wurden von Dr. Katrin Fiedler (Leiterin der China InfoStelle 2009-2017) herausgegeben.

 

 

Christliche Kunst

Es freuet sich die Engelschar

Christliche chinesische Kunst und Musik der Gegenwart

Blaue Reihe Band 18. 64 Seiten, EMW und China InfoStelle 2014

Chinesische und deutsche Experten diskutieren in dem Band  aus der Blauen Reihe des EMW die Entwicklungen zeitgenössischer chinesischer Kunst, die sich als christliche Kunst versteht. Hervorgegangen aus dem Studientag „Die Kontextualisierung christlicher Kunst und Musik in China“, öffnet der Band sich weiteren Texten und gibt einen Einblick in die Werke des Künstlers Dao Zi und der Künstlerin Fan Pu. Reich bebildert geben die Aufsätze erste Einblicke in die chinesische Kunstszene und spiegeln die theologische Basis von zwei herausragenden Kunstschaffenden.

 

 

 

 

Ökologie

Ökologische Perspektiven in China

Beiträge aus Kultur, Religion und Zivilgesellschaft

Blaue Reihe Band 15, 192 Seiten , EMW und China InfoStelle 2011

Aktuelle Beiträge zu Ökologie und Nachhaltigkeit von chinesischen Wissenschaftlern, Umweltpolitikern und Theologen sind in einem neuen Studienband zusammengefasst. 

Fast alle der Texte liegen hier erstmals in deutscher Übersetzung vor. Herausgegeben wird das Buch von der China InfoStelle des Evangelischen Missionswerks in Deutschland (EMW), die im Nordelbischen Missionszentrum angesiedelt ist. „Wir wollen vor allem darstellen, wie in China über Ökologie, Umweltprobleme und Schöpfungsethik nachgedacht wird. Die Vielfalt der Meinungen und der wissenschaftlichen Ansätze ist bei uns kaum bekannt“, betont Dr. Katrin Fiedler, verantwortliche Redakteurin und Leiterin der China InfoStelle.

Die chinesischen Ansätze bewegen sich zwischen linientreuem Öko-Marxismus, wiederentdeckter chinesischer Tradition und westlicher Zivilisationskritik. Autoren des Studienbandes sind Umweltpolitiker, Vertreter staatsnaher „think tanks“, Mitglieder von Umweltschutzorganisationen, Naturwissenschaftler, Politologen und Religionswissenschaftler.

 

 

Die folgenden Studienbände wurden von Dr. Monika Gänßbauer (Leiterin der China InfoStelle 1997-2009) herausgegeben.

 

 

Olympische Spiele

China und die Olympiade 2008

"schneller, höher, stärker"

Blaue Reihe Bd. 13, 192 Seiten, EMW und China InfoStelle 2007

Diese Publikation entstand aus Anlass der Olympischen Spiele, die 2008 in China stattfinden. Sie will ein vertieftes Verständnis von China fördern und enthält Beiträge deutscher und chinesischer Expertinnen und Experten zu Schlüsselthemen.

Hintergrundtexte zum sportlichen Ereignis werden eingerahmt von Analysen zur politischen, kulturellen, historischen, ökonomischen, ökologischen und (zivil-)gesellschaftlichen Situation des Landes. Ein Schwerpunkt widmet sich Religionen und geistigen Traditionen Chinas. Übersichtliche Grundsatztexte ermöglichen eine rasche Orientierung zu einzelnen Themen. Ein Adressteil erleichtert die Orientierung im Bereich christlicher Kirchen in Peking und informiert auch über deutsche Ansprechpartner in der kirchlichen Chinaarbeit.

 

 

China heute

Einblicke in das China von heute

Computer, Kirche und Konfuzius

Blaue Reihe Bd.1, 196 Seiten, EMW und China InfoStelle 1997

Beiträge chinesischer Autoren zum protestantischen Christentum in China. Neben konkreten Beispielen aus der Gemeindearbeit in China stehen Bibelarbeiten über Themen wie Ökumene und Eigenständigkeit der chinesischen Kirche.

Darüber hinaus wird die Situation von Frauen in der chinesischen Kirche dargestellt ebenso wie der Beitrag des Konfuzianismus für eine christliche Öko-Theologie. Einblicke in das Religionsverständnis Chinas in den letzten 100 Jahren und eine Momentaufnahme zur gegenwärtigen Religionspolitik sowie Meditationen und Gebete zum christlichen Jahreskreis runden das Buch ab.

 

 

 

Chinesen in Deutschland

Chancen christlicher Begegnung

Chinesische Studierende in Deutschland

Blaue Reihe Bd. 11, 240 Seiten, EMW und China InfoStelle 2006 

Herausgegeben in Zusammenarbeit mit der CIS Redaktion: Dr. Gotthard Oblau, Freddy Dutz (verantw.) Viele der mehr als 25 000 chinesischen Studierenden in Deutschland haben großes Interesse am Christentum. Einige lassen sich während ihres Studienaufenthaltes in chinesisch- oder deutschsprachigen Gemeinden taufen.

Die Autorinnen und Autoren schildern Erfahrungen und Begegnungen mit chinesischen Studierenden und untersuchen deren Motivation, sich christlichen Gruppen anzuschließen. Chinesische Stimmen aus Kirche und Forschung.

 

 

 

Christsein in China

Chinesische Stimmen aus Kirche und Forschung

Christsein in China

Blaue Reihe Bd 6, 128 Seiten, EMW und China InfoStelle 2000

Beiträge chinesischer Autoren zum protestantischen Christentum in China. Neben konkreten Beispielen aus der Gemeindearbeit in China stehen Bibelarbeiten über Themen wie Ökumene und Eigenständigkeit der chinesischen Kirche.Darüber hinaus wird die Situation von Frauen in der chinesischen Kirche dargestellt ebenso wie der Beitrag des Konfuzianismus für eine christliche Öko-Theologie.

Einblicke in das Religionsverständnis Chinas in den letzten 100 Jahren und eine Momentaufnahme zur gegenwärtigen Religionspolitik sowie Meditationen und Gebete zum christlichen Jahreskreis runden das Buch ab.

 

 

Christentum chinesisch

in Theorie und Praxis 

Blaue Reihe Bd. 9, 207 Seiten, EMW und China InfoStelle 2003

Christentum chinesisch in Theorie und Praxis Chinesische Autorinnen und Autoren, die meisten von ihnen Christen, nehmen zu unterschiedlichen Gesichtspunkten christlichen Lebens im modernen China Stellung. Dabei werden Themen wie "Frauen in der chinesischen Kirchen" ebenso beleuchtet, wie das Verhältnis zwischen Staat und Kirche. Zu den AutorInnen gehören Theologen und Soziologen.

Ein Schwerpunkt des Buches ist das Thema "Kunst". Künstlerinnen und Künstler sprechen über ihr Christsein, und interpretieren abgebildeten Kunstwerke. Meditationen und Gebete runden das Buch ab. Die Broschüre gibt einen knappen, aber umfassenden Einblick in das faszinierende Land.

Aus dem Inhalt: Geschichte, Wirtschaft, Menschenrechte, Frauen, Bevölkerungspolitik, die Hongkong-Frage, nationale Minderheiten. Im zweiten Teil: Religionen und Religionspolitik (mit Schwerpunkt auf dem protestantischen Christentum), Erfahrungsberichte aus der chinesischen Kirche, aus kirchlichen Projekten und theologische Stimmen aus China ergänzen die kompakte Broschüre.

  

Christentum im Reich der Mitte

Aktuelle Thesen und Texte aus China

Blaue Reihe Bd. 3, 176 Seiten, EMW und China InfoStelle 1998

Aktuelle Beiträge chinesischer Autoren zum protestantischen Christentum in China.

Dabei kommen Missionsgeschichte, Themen der Kontextualisierung und Globalisierung, das Spannungsfeld Religionspolitik, und der gesellschaftliche Wandel zur Sprache. Außerdem: Anfänge feministischer Theologie, kirchliches Leben am Ort, der Dialog mit anderen religiösen Überlieferungen und Meditationen und Gebete aus China.